Masterclass Marrakesh mit Jamari Lior und Martin Dürr

02.01.2019.-06.01.2019

 Masterclass Marrakesh mit Jamari Lior und Martin Dürr

 

Termin: 02.01.2019 - 06.01.2019

 

Anzahl Teilnehmer: 6-8

 

Kursgebühr: Euro 640,00 inkl. MwSt

 

Marrakesh, eine der marrokanischen Königsstätte ist lebhaft, charmant, geschichtsträchtig, mittelalterlich und bietet ein Füllhorm an Motiven.
Der Ursprung der Stadt war ein Lagerplatz für Karawanen, heute noch kann man am Stadtrand durch riesige Dattelpalmenhaine spazieren.
Aus dem 16.Jahrhundert, als Marrakesh wieder Hauptstadt unter dem Stamm der Saaditen wurde, stammen die kunstvollen Saadier Gräber.
Der Bahia Palast gibt einen eindrucksvollen Einblick in das luxuriöse Leben der damaligen Herrscher. In den Souks der Medina, die mit einer 14 km langen hohen Lehmmauer umgeben sind, erwartet uns ein Wirrwar aus Torbögen, Gäßchen, Durchgänge und Sackgassen. Eine faszinierende Welt mit bunten landestypischen Waren und Lebensmittel, die oft noch auf Eselskarren herbei gezogen werden. Ein Eldorada an Farben und Gerüchen.
Gegen Abend brodelt das Leben auf dem Place Djamaa el Fna, dem Versammlungsplatz der Toten, die früher dort hingerichtet und auf Pfählen zur Schau gestellt wurden. Heute ist der Platz voller Marktstände mit Essen und wir treffen dort Schlagenbeschwörer mit Kobras, Märchenerzähler und Männer mit Berberaffen, die den Platz zu einem gespenstischen Jahrmarkt verwandeln. Entspannt kann man das Treiben von Cafeterrassen herab beobachten. Die Gärten von Marrakesh, wohin zuerst Anima von Andrè Heller oder Jardin Majorelle von Yves Saint Laurent oder doch zum Garten mit dem vielversprechendem Namen Le Jardin Secret? Jeder ist auf seine Weise wunderschön und eine Oase der Inspiration. Essaouira, die Stadt des Windes ist magisch, geprägt von Künstlern und dem Mythos von freedom, love and peace als Jimmy Hendrix die Hippies in die Hafenstadt brachte. Die Medina, ein verwunschenes Labyrinth gehört zum Weltkulturerbe und die blauen Boote der Fischer spiegeln den Himmel auf dem Wasser wieder.
Ablauf:

Beginn Mittwoch 16 Uhr in unserem Riad einer Oase aus 1001 Nacht inmitten der turbulenten Medina. Nach einer Kennlernrunde starten wir mit einem orientalischen Modelshooting. Gemeinsames Abendessen um 20 Uhr.

 

Donnerstag: In der Früh erkunden wir fußläufig die nähere Umgebung, wenn der Souk langsam erwacht und vor den Lädchen gekehrt und mit Wasser gespritzt wird.. Zuerst eröffnen die Bäckereien und Cafes und die Mopedfahrer donnern halsbrecherisch an uns vorbei.Unser Weg führt uns zur großen Gerberei.Hier werden die Leder von Lamm, Ziege, Kuh und Kamel gegerbt und in vielen Becken mit Taubendreck, Kalk, Baumrinde und Mineralien verarbeitet.Unsere nächste Shooting Location ist der Palais de Bahia, der frühere Wesirpalast mit mehr als 8000 m² Grundfläche in maurischer und andalusischer Bautradition errichtet. Lohnender Fotostop im jüdischen Viertel bei Kräuter-,Tee- und Gewürzhändlern.

Wir nutzen das Nachmittags Licht zum fotografieren des jüdischen Friedhofs, der sich in der südöstlichen Medina am Rand der Mellah befindet . Männliche Kursteilnehmer müssen hier eine Basecap oder Mütze tragen. Auf den ersten Blick wirkt der Friedhof mit mehreren 100 Gräbern etwas verwildert und ungepflegt, doch tragen diese Spuren der Vergänglichkeit ihren Teil zu der surrealen, zum Teil etwas düsteren, aber nicht bedrückenden Atmosphäre dieses Ortes bei. Eine Spende von 10-20 Dirham pro Person wird in der Gerberei und auf dem Friedhof erwartet.

 

Freitag: Heute unternehmen wir einen Tagesausflug mit dem Bus nach Essauira und machen auf dem Weg an einem Baum auf die Ziegen sitzen und einer Oelpresse halt.Modelshooting vor den blauen Booten im Fischerhafen, Reise und Reportagefotografie in der Medina und im Souk.
Samstag: Der El-Badi Palast heute nur noch eine Ruine des ehemaligen Palastes mit einem wunderschöne Innenhof und einem finsteren Gewölbe unter dem Palast. In den Mauerresten nisten heute Störche und ziehen ihre Jungen groß.Von der Terrasse  aus hat man einen fantastischen Blick über die Dächer von Marrakesh.Unser nächster Fotostop sind die Saadier-Gräber , dort ruhen Sultane mit Angehörigen, die Mausoleen sind großzügig mit Mosaiken und aufwendigen Schnitzerein aus Zedernholz geschmückt. Mit dem Taxi verlassen wir die Stadt und verbringen den Nachmittag in André Hellers Anima Garten. Kein Marrakesh Besuch ohne den berühmten Jema el Fna Platz, den wir gemeinsam bei Dunkelheit besuchen.
Sonntag: Ein letztes fotografisches Highlight ist der Jardin Majorelle, der von Yves Saint Laurent gekauft und renoviert wurde.  Der Garten ist vor allem für seine markanten Farben, dem Kobaltblauund dem kräftigen Gelb berühmt.
Model: tba

Tägliche Bildbesprechung und Vorträge von abwechselnd von beiden Workshopleitern.

 

Voraussetzungen

- Digitale Spiegelreflex oder spiegellose Kamera
- selbstständiger Umgang mit der eigenen Kamera
- nach Möglichkeit ein Stativ mitbringen
- Kamera mit Blitzsynchronbuchse oder Blitzschuh mit Mittenkontakt
- voller Akku, leere Speicherkarte

- eigenes Pad oder Notebook (kein Muss)

 

Zu Jamari Lior:

Motive und Motivationen sind die Themen, für die sich Jamari Lior besonders interessiert und die ihren persönlichen Hintergrund perfekt kombinieren. Die junge Fotografin hat mit mehreren Stipendien in Deutschland, den Niederlanden und Indien Medienwissenschaft und Ethnologie studiert und in Kulturanthropologie promoviert. Zunächst konzentrierte sich Jamari auf die theoretische Seite der Bildmedien. Während ihrer Studienzeit in Südindien wurde sie fast zufällig als Filmschauspielerin entdeckt und sammelte erste Erfahrungen mit der Praxis in Film und Fotografie. Seitdem kombiniert sie Theorie und Praxis.

  

Heute fotografiert und lehrt Jamari international an Universitäten und Akademien wie dem Indian Institute of Photography, der Fachhochschule und Universität Trier, der Royal Photographic Society, der Fotoakademie Köln u.a.. Sie hat ihre Fotos in verschiedenen Ländern ausgestellt, mehrere Bücher und DVDs über Fotografie geschrieben und arbeitet als Redakteurin eines renommierten deutschen Fotomagazins.

 

http://www.jamari-lior.com/

 

Über Martin Dürr:

Geboren und aufgewachsen in München. Studium und Diplom in Grafik-Design.Tätig als Compositor, Modeler, Illustrator und Fotograf.

Ab 2008 Mitbegründer von Models From Mars LLC in Newport, Rhode Island zusammen mit dem amerikanischen Topfotografen Clint Clemens.

Schwerpunkt CGI, Visualisierung und Fotografie.

Fokussierung auf Fashion, Portrait, Show, künstlerische Fotografie.

 

www.martinduerr.com

 

Unterkunft: Riad Palais Sebban in der Medina von Marrakesch.

Deluxe Doppel/Zweibettzimmer Euro 584,-- zzgl. Tourismusabgabe von € 2,36 pro Person und Nacht

Minibar, Badewanne oder Dusche, Safe, Telefon, Klimaanlage, Haartrockner, Bademantel, Sitzecke,

Kostenfreie Pflegeprodukte, WC, Patio/Veranda, Badezimmer, Heizung, Fliesen/Marmorboden, Weckservice, Schrank, Bidet

1 großes Doppelbett (Breite 151 - 180cm)

Verpflegung: Frühstück ist im Endpreis inbegriffen.

WLAN ist in dem Zimmer/ der Wohneinheit nutzbar und ist kostenfrei

Ein Shuttle Service ab Flughafen zum Riad und zurück kann nach Bekanntgabe der An- und Abflugzeit von dem Riad organisiert werden.

Die Zimmer sind von uns vorab nur reserviert, werden bei Abreise direkt von dem Teilnehmer bezahlt.

 

Die An- und Abreise, das Hotel und alle Nebenkosten vor Ort erfolgen auf eigene Rechnung.

 

Die Hälfte der Seminar Gebühr ist mit der Anmeldung als Anzahlung fällig, die Restzahlung bis 10 Tage vor Kursbeginn.


Bei zu geringer Teilnehmerzahl behalten wir uns eine Absage der Veranstaltung vor.


Die Anmeldung zum Workshop ist verbindlich.

 

Es gelten unsere AGB's. (https://www.photographie-workshops.de/home/agb/)

 

Mindesteilnahmealter: 18 Jahre

 

Bitte berücksichtigen Sie, dass sich aufgrund örtlicher Gegebenheiten, oder schlechtem Wetter, unerwartete Situation ergeben können, so dass geplante Ausflüge oder Aktivitäten nicht durchgeführt werden können, oder verändert werden müssen.

Bei Ausfall des für den Workshop vorgesehenen Models (aus Gründen, die Martin Dürr nicht zu verantworten hat - zum Beispiel aufgrund von Krankheit) bemüht sich Martin Dürr ein Ersatz-Model für den Workshop zu buchen. Es besteht bei Änderung des in der Workshopbeschreibung für den Termin vorgesehenen Models kein Ersatz- oder Erstattungsanspruch für geleistete Zahlungen, sofern der Workshop dann mit einem anderen Model stattfinden kann.

 

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.