· 

Masterclass Venedig 2019

Der Dauerbrenner unserer Workshopschule. Die Masterclass Serenissima in Venedig mit Jamari Lior. Nicht nur für unsere Teilnehmer extrem spannend, auch für uns immer wieder ein absolutes Highlight. Wenn man glaubt man hat schon alles gesehen in Venedig ... wird man immer wieder aufs neue überrascht. Da der Termin für den Karneval nicht immer gleich liegt, ist auch jedes mal das ohnehin schon fantastische Licht ein anderes. Auch diesmal ... nur Sonnenschein und wie man auf den Making Of Bildern sieht ein großartige Stimmung im Team. Die Aufgaben die zu bewältigen waren, sehr unterschiedlich und vielfältig: Portrait, Fashion, Street und Reisefotografie, Lingerie. Zudem gab es noch Vorträge der beiden Kursleiter Jamari Lior und Martin Dürr.

 

Der erste Tag (Donnerstag) begann wie immer mit einer allgemeinen Vorstellungsrunde und im Anschluss ein kleines Fashion Shooting im Park unserer Villa.
An dieser Stelle großen Dank den Designerinnen Black Magnifique Couture und Pia Bolte für die sensationellen Outfits. Ebenso nicht zu vergessen die großartigen Roben die uns die Fotografin Nina Rossa zur Verfügung gestellt hatte. Zum Teil extra für uns noch aufwändigst bestickt. Ein gemeinsames Abendessen beendetet den ersten Tag.

 

Tag 2 (Freitag) verbrachten wir traditionell in der kleinen Hafenstadt Chioggia, südlich von Venedig gelegen, mit ihrem bezaubernden Charme, den verwinkelten Gassen und malerischen Kanälen. Hier war das Thema Fashion angesagt und es galt geeignete Location zu finden um die einzigartigen Outfits von Pia Bolte ins rechte Licht zu rücken. Es wurde mit vollem Elan geshootet und das Engagement und die Energie mit der gearbeitet wurde war förmlich greifbar. Die Ergebnisse ... einfach großartig! Der abendliche Ausklang fand wie immer beim gemeintschaftlichen Abendessen statt.

 

Einer der Höhepunkte der Reise ist mit Sicherheit immer die Fahrt nach Venedig (Tag 3, Samstag), denn hier tobt das Leben und man weiß eigentlich gar nicht was man zuerst shooten möchte. Unsere bezaubernden Modelle, Antonia und Denise, oder doch lieber schon mal ein paar dokumentarische Reisebilder, oder lieber die unzähligen Kostümierten mit ihren, zum Teil, unglaublich aufwändigen Roben. Ein wahres Feuerwerk strapaziert hier die Sinne und am Abend sind alle Fotografen geschafft, aber sehr, sehr glücklich. Die fotografische Ausbeute: hoch.

 

Der letzte Tag (Tag 4, Sonntag) stand ganz im Fokus der Lingerie Fotografie. Mit unseren großartigen Models konnte man quasi nix falsch machen ... aber die Locations waren lichttechnisch schon eine ganz schöne Herausforderung. Aber auch hier: mit Bravour gelöst.

 

An dieser Stelle noch einmal allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön für den tollen Kurs und die anregenden Gespräche und Diskussionen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0